Auf den richtigen Reifen kommt es an

05 Nov 12:34 pm

Autofahrer, die Wert darauf legen, sicher an ihrem Ziel anzukommen, sollten ein großes Augenmerk auf die richtige Bereifung legen. Weil die Reifen die Verbindung zwischen dem Auto und der Straße sind, beeinflussen sie das Fahrverhalten auf unterschiedlichen Untergründen maßgeblich.In Mitteleuropa sind die Autofahrer meist auf asphaltierten Straßen unterwegs, die eine Oberflächentemperatur von minus 15 bis plus 60 Grad haben können. Auf Straßenverhältnisse ohne Schnee und Eis sind Sommerreifen ausgelegt. Bei niedrigen Temperaturen, Schnee und Eis sind dagegen Winterreifen angesagt – in Deutschland ist das Aufziehen von Winterreifen seit 2010 sogar Pflicht. Zusätzlich zum Profil haben Winterreifen noch zusätzliche Lamellen, die Hersteller achten auf möglichst viele Greifkanten, sodass die Autos auch auf schlittrigem Untergrund noch gut auf der Fahrbahn liegen.

Woher die Empfehlung stammt, dass bei Temperaturen unter sieben Grad Winterreifen aufgezogen werden sollen, lässt sich nicht mehr rekonstruieren. Denn Sommerreifen verlieren ihre positiven Fahreigenschaften auch nahe des Nullpunktes nicht. Zumindest soll diese Empfehlung die Autofahrer daran erinnern, rechtzeitig Winterreifen aufzuziehen.

Natürlich bieten die Hersteller darüber hinaus noch viele weitere Modelle an. Spikes-Reifen liefern vor allem auf Eis hervorragende Ergebnisse. Bei den Spikes handelt es sich um Stifte aus Stahl oder Hartmetall, die an den Reifen angebracht werden können. Weil die Spikes die Fahrbahn stark abnutzen, sind sie allerdings nur eingeschränkt erlaubt oder komplett verboten.

Sowohl im Sommer als auch im Winter können Ganzjahresreifen, auch Allwetterreifen genannt, aufgezogen werden. Sie empfehlen sich allerdings nur in Regionen, wo die Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter nicht allzu hoch sind, beispielsweise in Großbritannien. Von den Eigenschaften her handelt es sich bei Ganzjahresreifen um eine Kompromisslösung. Im Winter erreichen sie nicht die Qualität von Winterreifen, im Sommer haben sie einen etwas höheren Verschleiß und Kraftstoffverbrauch. Sie werden deshalb gern von Autofahrern genutzt, die nur eine geringe jährliche Fahrleistung haben.

Bildquelle: Uwe Drewes / Pixelio

Tags: , , ,

Kommentare sind geschlossen